Rhododendronpark

Rhododendronpark
Kustraße
18181 Graal-Müritz

Der Park ist durchgängig geöffnet.

Direkt im Ort befindet sich der 4,5 Hektar große Rhododendronpark, der zwischen 1955 und 1961 vom Rostocker Gartenarchitekt Friedrich-Karl Evert auf einer ehemaligen Sandgrube geschaffen wurde. Er ist einzigartig in Mecklenburg und einer der größten in Deutschland und wurde 1986 zum Denkmal erklärt.

Im Park befinden sich ca. 2 500 der aus Nordamerika und Eurasien stammenden Pflanzen. Während der Blütezeit im Mai und Juni erstrahlt der Park in seiner Farbenpracht. In dieser Zeit führt die Rhododendronkönigin durch den Park, wöchentlich finden Parkkonzerte statt sowie das traditionelle Rhododendronparkfest.

Im Zuge der Sanierung des Parks bekam Graal-Müritz 2008 einen neuen, beheizbaren Konzertpavillon mit einer verschließbaren Glasfront. Im ganzen Jahr können Besucher nun Konzerte, Ausstellungen und Lesungen erleben.